Grunduntersuchung

Die Grunduntersuchung umfasst neben Messungen von Blutdruck, Körpergrösse und Gewicht die physikalische Untersuchung von Herz und Lungen, das Abtasten des Körpers, das Austasten des Enddarmes, bei Männern die Tastuntersuchung der Prostata, das Prüfen von Hirn- und Nervenfunktionen, die Inspektion der Haut und von Körperöffnungen.

Vorgängig zu dieser körperlichen Untersuchung wird eine gründliche Anamnese (der Arzt macht sich ein genaues Bild von den Beschwerden und der Krankheitsgeschichte und stellt anschliessend auf der Basis dieser Informationen gezielte Fragen) vorgenommen. Diese Anamnese ist im Hinblick auf die Diagnose ein sehr wichtiges Instrument.

Nach der Grunduntersuchung werden – falls angezeigt – weitere Untersuchungen durchgeführt und angeordnet, etwa die Untersuchung des Blutes und der Körperflüssigkeiten, oder bildgebende Untersuchungen, oder es erfolgt eine Überweisung an Spezialisten.